Category Archives: Aktionen und Termine


Vortrag „Hexenwahn und Wirklichkeit“ noch einmal am 13.5.16

Wegen der Nachfrage ist der Vortrag „Hexenwahn und Wirklichkeit“ von Dr. Margarete Klein-Pfeuffer noch einmal am Freitag, 13. Mai 2016 zu hören:

Hexenwahn und Wirklichkeit
Vortrag von Dr. Margarete Klein-Pfeuffer
19 Uhr,
Wappensaal neben dem „Hexenturm“ der Universität Würzburg, Zwinger 32 (an der Neuen Universität).
Eintritt frei. Anmeldung bis 12.5.2016 per Mail an info@wuerzburg-liest.de bzw. 0931/31 82059.

Schadenszauber, Hexentiere, rote Haare: Den Glauben an die Existenz von Hexen gab und gibt es zu jeder Zeit. Die Archäologin Dr. Margarete Klein-Pfeuffer, Kuratorin der Ausstellung „Hexenwahn in Franken“ 2015 im Knauf-Museum Iphofen, belegt durch archäologische, volkskundliche und historische Quellen diesen bis in unsere Alltagskultur nachwirkenden Aberglauben.

Die Universität Würzburg und Würzburg liest e.V. laden ein.

Und weiter geht’s!

Auch nach der offiziellen Aktionswoche wartet „Würzburg liest ein Buch“ 2016 mit einem reichhaltigen Programm auf, das bis in den August reicht:

Programm 2016

Die Neuendorf: „Würzburg liest ein Buch“ verschoben auf 25. Mai

Hier eine nachgereichte Programmänderung, wir bitten um Entschuldigung! Die Veranstaltung war ursprünglich als Matinee am Sonntag, 17.4. geplant und findet nun am Mittwoch, 25. Mai um 17 Uhr statt:

Die Neuendorf: „Würzburg liest ein Buch“
Für Jugendliche & Erwachsene mit Marion Neuendorf

17 Uhr, Plastisches Theater Hobbit, Münzstr. 1
Eintritt ab 5 €, bitte genau erfragen unter: 0931-59830.

Die Sängerin und Kabarettistin Marion Neuendorf liest im Rahmen der Aktion „Würzburg liest ein Buch“ aus dem Roman „Der Aufruhr um den Junker Ernst“ von Jacob Wassermann. Illustriert wird die Lesung mit Schatten- und Papiertheaterelementen; in Zusammenarbeit mit Markus Westendorf.

Programm am Sonntag, 17. April mit Schlussveranstaltung in Güntersleben

Die Neuendorf: „Würzburg liest ein Buch“
Update: Diese Veranstaltung ist verschoben auf Mittwoch, 25. Mai!

Matinee für Jugendliche & Erwachsene mit Marion Neuendorf
17 Uhr, Plastisches Theater Hobbit, Münzstr. 1
Eintritt ab 5 €, bitte genau erfragen unter: 0931-59830.
Hier klicken für weitere Informationen

Die Sängerin und Kabarettistin Marion Neuendorf liest im Rahmen der Aktion „Würzburg liest ein Buch“ aus dem Roman „Der Aufruhr um den Junker Ernst“ von Jacob Wassermann. Illustriert wird die Lesung mit Schatten- und Papiertheaterelementen; in Zusammenarbeit mit Markus Westendorf.

Junker Ernst erzählt Märchen und Sagen seiner Zeit
Literarische Matinee mit Claudia Schneider und Kerstin Lauterbach
11.15 Uhr, Rudolf-Alexander-Schröder-Haus
Eintritt: 6 €, ermäßigt 4 €.
Hier klicken für weitere Informationen

Junker Ernst war in erster Linie Erzähler. Er hatte die Fähigkeit, allen Dingen Leben zu verleihen und seine Zuhörer zu begeistern. Ausgehend von erzählten und angedachten Geschichten des Junkers wird der Hörer in die Märchen- und Sagenwelt des Mittelalters entführt. Es lesen und erzählen: Claudia Schneider und Kerstin Lauterbach.

23 Gespensterkleider
Daniel Klein liest versponnene und gewebte Texte aus „Der Aufruhr um den Junker Ernst“.
13 Uhr, Nähcafe Edeltraud, Grabengasse 11.
Eintritt frei, Hutspende willkommen.

Was geschah wirklich mit Junker Ernst? Hexenverfolgung in Würzburg
Führung von Angelika Serger
15 Uhr, Treffpunkt: Juliuspromenade, Eingang Juliusspital
Eintritt: 5 €. Anmeldung nicht erforderlich, Informationen unter Tel. 0160 / 56 29 148.

Phantasie – Zwang – Freiheit
Phantasie – Zwang – Freiheit. Lesung aus und Gespräch über: Jakob Wassermann: Der Aufruhr um den Junker Ernst. Gelesen und moderiert von Johannes Priesemann.
15-16 Uhr, Adelsberg bei Gemünden, Kunst im blauen haus, Adolphbühlstr 59. Parken: Adolphsbühlhalle
Eintritt frei, Anmeldung erforderlich: imblauhaus@web.de.

Der Aufruhr um den Junker Ernst
Puppentheaterstück
Koproduktion der Theaterwerkstatt mit dem piccolo teatro espresso. Puppenbau und Spiel: Thomas Glasmeyer. Regie: Thomas Lazarus.
20 Uhr, Theaterwerkstatt. Karten: 0931/59400 oder www.theater-werkstatt.com. Eintritt: 9.50 €.

Schlussveranstaltung der offiziellen Aktionswoche
mit Bekanntgabe der Gewinnerinnen und Gewinner des Schreibwettbewerbs „Wer schreibt die schönste Junker-Ernst-Geschichte?“ Für das leibliche & geistige Wohl wird ausreichend gesorgt.
17 Uhr, Rathaus, Würzburger Straße 17, Güntersleben
Eintritt frei.

Programm am Samstag, 16. April

Reader’s Corner: Der Aufruhr um den Junker Ernst
An sieben Terminen wird die vollständige Erzählung vorgelesen.
12-12.45 Uhr, Stadtbücherei Würzburg: Burkard Hose liest Kapitel 14 und eine Jugendtheatergruppe unter der Leitung von Heike Mix das Schlusskapitel der Erzählung. Eintritt frei.

Fabulieren HEUTE: Der Junker, die Dichterin, der Trommler
Nora Gomringer (Ingeborg Bachmann-Preis 2015) und Philipp Scholz lesen und vertonen Wende-Scheitel-Nabelpunkte des „Aufruhrs um den Junker Ernst“ und erwecken die Erzählung zwischen den Zeilen.
18 Uhr, Stadtbücherei. Eintritt: 12 €. Karten unter Tel. 0931 / 37 34 38.
Hier klicken für weitere Informationen

Das Fabulieren ist den Erzählern wie den Dichtern eigen, den Musikern sowieso. Gemeinsam mit dem Wassermann-Originaltext eröffnen Gomringer und Scholz die Erzählung neu und ungewohnt, ein bisschen ungebügelt und dann wieder romantisch, um die Erzählung zwischen den Zeilen ebenfalls zu wecken.

Der Aufruhr um den Junker Ernst
Puppentheaterstück
Koproduktion der Theaterwerkstatt mit dem piccolo teatro espresso. Puppenbau und Spiel: Thomas Glasmeyer. Regie: Thomas Lazarus.
20 Uhr, Theaterwerkstatt. Karten: 0931/59400 oder www.theater-werkstatt.com. Eintritt: 13 €, ermäßigt 10 €.

Vollständiges Programm: http://wuerzburg-liest.de/termine/

„Cäsars Gais“ gesucht – Wir bitten um Mithilfe!

Gesucht wird „Cäsars Gais“. Wer kennt das geflügelte Wort?

Jakob Wassermann hat in seiner Novelle „Der Aufruhr um den Junker Ernst“ viele Begriffe und Formulierungen verwendet, die heute nicht mehr gebräuchlich sind. Deshalb haben die Mitglieder der AG „Würzburg liest“ ein Glossar zum Buch erstellt, das eigentlich alle Fragen beantworten soll und in den organisierenden Buchhandlungen erhältlich ist.

Aber auf Seite 87 der Geschichte ist der Bischof halb erzürnt, halb traurig über den Junker Ernst und schreit ihn an:

„Ich schmeiß dich in den Main wie Cäsars Gais!“

Was wurde nicht schon unternommen, um herauszubekommen, was damit gemeint ist! Aber egal wer gefragt wurde, niemand weiß es!

Jetzt geht die Frage an die Würzburger Bürgerschaft.

Wer als Erster Licht ins Dunkel der vergessenen Redewendung bringt und eine nachprüfbare Quelle nennen kann, gewinnt ein Flasche „Jakob-Wassermann-Wein“ vom Weingut „Schmitts Kinder“ und eine Tüte „Junker-Ernst-Konfekt“ aus der Confiserie Bossert.

Sachdienliche Hinweise bitte an info@wuerzburg-liest.de

Gestaltet von Philipp Katzenberger

Gestaltet von Philipp Katzenberger

Programm am Freitag, 15. April

Hexenverfolgung im Mittelalter – Ausgrenzung von Minderheiten heute: Welche Parallelen gibt es?
Diskussion den Klassen B12S, B12 W2, F12s3 und Lehrer Arnulf Amon mit MdL Kerstin Celina
9.30 Uhr, Staatliche FOS/BOS Würzburg, Mozartstr. 9

Reader’s Corner: Der Aufruhr um den Junker Ernst
An sieben Terminen wird die vollständige Erzählung vorgelesen.
12-12.45 Uhr, Stadtbücherei Würzburg: Michael Henke liest das 13. Kapitel.
Weiterer Termin: Sa. 16.4. Eintritt frei.

Jakob Wassermann – Facetten einer deutsch-jüdischen Schriftsteller-Existenz
Vortrag von Prof. Dr. Gunnar Och (Erlangen) im Rahmen des Universitätsprojektes „Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz“
16 Uhr, Alte Universität, Domerschulstr. 16, HS 2

Read more: Programm am Freitag, 15. April

Programm am Donnerstag, 14. April

Reader’s Corner: Der Aufruhr um den Junker Ernst
An sieben Terminen wird die vollständige Erzählung vorgelesen.
12-12.45 Uhr, Stadtbücherei Würzburg: Claudia Schneider und Jürgen Lenssen lesen Kapitel 11 – 12.
Weitere Termine: Fr. 15.4., Sa. 16.4. Eintritt frei.

Begegnung mit der guten Lenette
Charlotte Breyer stellt die Ziehmutter des Junker Ernst in den Mittelpunkt.
15 Uhr, Cafeteria der „Miravilla“, Seniorenanlage am Hubland. Eintritt frei

Literatur am Nachmittag – Der Aufruhr um den Junker Ernst
Lesung
15-16 Uhr, Hätzfelder Bücherstube, Wenzelstr. 5. Eintritt frei.

Read more: Programm am Donnerstag, 14. April

Schulwettbewerb „Würzburg liest – Wassermann und wir“ entschieden

Alle haben gewonnen

Zum zweiten Mal hat Würzburg liest einen Schulwettbewerb ausgelobt, dieses Mal unter dem Thema „Wassermann und wir“. Insgesamt 19 Beiträge betreut von vier Lehrkräften stellten sich der scharfen Beurteilung durch die Jury. Sie bestand aus Buchhändlerin: Monika Bruckner, Wolfgang Salomon (Kreativität), Stadt Würzburg: Nadine Bernard, Art & Design: Reni Drechsel und Jörg Nellen (Schule). Wir hatten ursprünglich nur drei Preise vorgesehen. Aber die AG Würzburg liest mit Elisabeth Stein-Salomon und Daniel Osthoff haben uns ermöglicht, die zweiten und dritten Preise doppelt zu vergeben. Hier sind sie nun, die Preis träger im Schulwettbewerb „Würzburg liest – Wassermann und wir.“
DSCF1723

Read more: Schulwettbewerb „Würzburg liest – Wassermann und wir“ entschieden

Programm am Mittwoch, 13, April

Reader’s Corner: Der Aufruhr um den Junker Ernst

An sieben Terminen wird die vollständige Erzählung vorgelesen.
12-12.45 Uhr, Stadtbücherei Würzburg: Muchtar Al Ghusain und Rainer Appel lesen Kapitel 9 – 10.
Weitere Termine: Do 14.4., Fr. 15.4., Sa. 16.4. Eintritt frei.

Begegnung mit der guten Lenette
Charlotte Breyer stellt die Ziehmutter des Junker Ernst in den Mittelpunkt ihrer Lesung.
15 Uhr, Seniorenwohnstift Frauenland des Bürgerspitals, Eingang über Dürerstraße 12 im Speisesaal. Infos: 0931-32254-0, Eintritt frei

Würzburg liest ein Buch – Das Haus für Kinder St. Hildegard liest mit
15.30 Uhr – Haus Für Kinder ST. Hildegard
Nicht öffentlich
Hier klicken für weitere Informationen

Das Haus für Kinder St. Hildegard präsentiert in seinen Räumlichkeiten die Ergebnisse, die innerhalb der Projektwoche  „Zauberer, Hexen, Ritter & Burgen“ in Anlehnung an das Buch „Der Aufruhr um den Junker Ernst“ von JAKOB WASSERMANN erarbeitet wurden. Unter anderem wird ein kleines selbst erarbeitetes Theaterstück von den Kindern aufgeführt, die Ergebnisse der Schreibwerkstatt der Schulkinder  werden vorgelesen und die kreativen Arbeiten der Kindergartenkinder ausgestellt.

Read more: Programm am Mittwoch, 13, April

Next page →